Schlagwörter Archiv: negatives Eigenkapital

Rangrücktritt für ein Gesellschafterdarlehen – zur Stärkung des Eigenkapitals!

  Für Unternehmen in einer akuten Unternehmenskrise besteht sehr oft auch die Gefahr einer Überschuldung. Ein Unternehmen ist dann überschuldet, wenn die bestehenden Verbindlichkeiten das Vermögen des Unternehmens übersteigen (§ 19 Abs. 2 Satz 1 InsO). Zu den Verbindlichkeiten des Unternehmens gehören auch Gesellschafterdarlehen, solange die Gesellschafter noch keinen Rangrücktritt erklärt haben. Der Gesellschafter kann dann zur Vermeidung der Überschuldung im Rang hinter die anderen Gläubiger zurücktreten. Dies wird als… mehr »

Projektbericht: Sanierung eines mittelständischen Maschinenbauunternehmens

Management-Summary Zwei Berater der Corpass GmbH haben ein mittelständisches Maschinenbauunternehmen betreut und die geforderten Maßnahmen der Hausbank umgesetzt. Transparenz und Vertrauen konnten bei den Beteiligten erfolgreich aufgebaut und hohe Ertragssteigerungen und Kosteneinsparungen erreicht werden. Die Existenz des Unternehmens wurde durch Liquiditätsverbesserungen von zusätzlich rund 415.000 € und erwarteten Gewinnen bereits im ersten Jahr nach Beginn der Beratung gesichert. Aufgabenstellung – Das Unternehmen in der Krise Die Firma …… GmbH erwirtschaftete… mehr »