Jochen Siebenlist (CORPASS GmbH) macht sich im Rahmen des Know-How-Transfers der Wirtschaftsjunioren im Bayerischen Landtag stark für Unternehmen am Bayerischen Untermain

Von | 8. Januar 2020

Landtagspräsidentin Ilse Aigner hieß die Wirtschaftsjunioren im Landtag willkommen
©Bildarchiv Bayerischer Landtag, Foto Rolf Poss

Im November 2019 nahm Jochen Siebenlist erneut am jährlichen Know-How-Transfer der Wirtschaftsjunioren Bayern im Bayerischen Landtag in München teil. Bereits seit 1994 erhalten junge Unternehmer auf diesem Weg einen Einblick in den Alltag der Parlamentarier und zeigen im Gegenzug an konkreten Praxisbeispielen auf, wo es in der betrieblichen Praxis hakt.

Die Wirtschaftsjunioren Bayern verbrachten insgesamt drei Tage im Landtag, begleiteten Abgeordnete zu ihren Terminen und nahmen an Ausschusssitzungen teil.

Fester Bestandteil des Programmes waren auch dieses Mal die Fraktionsgespräche mit Vertretern aller im Landtag vertretenen Parteien. Im Rahmen der Gespräche wurden unter anderem Fragen zur Arbeitszeitflexibilisierung, zur digitalen Transformation und zur Weiterentwicklung von Lehrplänen an weiterführenden Schulen thematisiert.

Höhepunkt der Veranstaltung war die Podiumsdiskussion mit den bildungspolitischen Sprechern aller Fraktionen, die zu ihren Vorstellungen der weiteren Entwicklung des Bildungssystems befragt wurden. Diese mussten zu den Anliegen der Wirtschaftsjunioren Stellung beziehen, das Fach Unternehmertum in weiterführenden Schulen einzuführen und das Erlernen digitaler Kompetenzen in die Lernpläne der Schulen mitaufzunehmen.

Abermals konnten durch die Veranstaltung zahlreiche Kontakte geknüpft und weitere Treffen zum Austausch vereinbart werden.

Jochen Siebenlist im Gespräch mit Berthold Rüth, MdL
Foto Berthold Rüth

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.