Schlagwörter Archiv: drohende Insolvenz

Insolvenzaussetzungsgesetz

Im Rahmen der erlassenen Gesetze zur Abmilderung der Folgen der COVID-19-Pandemie wurde das Insolvenzaussetzungsgesetzt am 27. März 2020 beschlossen. Die Ausbreitung des Coronavirus hat zu enormen Einschränkungen in vielen Bereichen des Privat- und Wirtschaftslebens geführt. Somit versucht der Gesetzgeber mit dem erlassenen Insolvenzaussetzungsgesetz die Folgen der Pandemie für die Wirtschaft abzufedern. Durch das Gesetz ist im März dieses Jahres die Insolvenzantragspflicht für Unternehmen ausgesetzt worden, die infolge der Coronavirus-Pandemie insolvenzreif… mehr »

Neue Haftungsrisiken für Steuerberater bei drohender Insolvenz eines Mandanten

Seit einem Urteil des BGH Anfang 2017, haben sich die Haftungsrisiken für Steuerberater, deren Mandanten sich in einer Krisensituation befinden, deutlich verschärft. Urteil: BGH v. 26.01.2017 – IX ZR 285/14 „Steuerberaterhaftung“ Seitdem müssen Steuerberater ihre Mandanten warnen, wenn ihnen Unterlagen vorliegen, die auf eine drohende Insolvenz schließen lassen. Bei einem Versäumnis haftet der Steuerberater für die Schäden, die durch eine verspätete Insolvenzantragsstellung entstehen. Darüber hinaus haftet der Steuerberater auch bei… mehr »