SCHREINEREIEN IN NOT

Schreinereien gerieten in den vergangenen Jahren aus unterschiedlichen Gründen in Bedrängnis

Die Schreinereien in Deutschland haben in den letzten Jahren mit einer Reihe von wirtschaftlichen Problemen zu kämpfen. Es gibt verschiedene Faktoren, die zu dieser Situation beitragen, darunter der Arbeitskräftemangel, geringes Eigenkapital, fehlende Kalkulation der Stundensätze und fehlende Nachfolgelösungen.

17

ERFOLGREICHE PROJEKTE

Mehr als 17 erfolgreich betreute Projekte

4

ZUFRIEDENE KUNDEN

4 zufriedene Kunden aus diesem Bereich

1.500

STUNDEN ERFAHRUNG

Mehr als 1.500 Stunden Erfahrung

Arbeitskräftemangel

Einer der Hauptgründe für die wirtschaftlichen Probleme der Schreinereien in Deutschland ist der Arbeitskräftemangel. In vielen Regionen Deutschlands gibt es einen Mangel an qualifizierten Schreinern. Dies führt dazu, dass Schreinereien Schwierigkeiten haben, offene Stellen zu besetzen und oft nicht in der Lage sind, die benötigte Menge an Aufträgen zu bewältigen. Die Schreinereien sind somit auf ein begrenztes Arbeitskräfteangebot angewiesen, was zu einem erhöhten Konkurrenzdruck führt.

Geringes Eigenkapital

Ein weiteres Problem, mit dem Schreinereien in Deutschland konfrontiert sind, ist das geringe Eigenkapital. Viele Schreinereien haben Schwierigkeiten, ausreichend Kapital zu generieren, um ihre Betriebe zu finanzieren und zu erweitern. Dies liegt daran, dass Schreinereien oft in kleinem Maßstab betrieben werden und nur begrenzte Mittel zur Verfügung haben. Das Fehlen von ausreichendem Eigenkapital erschwert die Investition in neue Technologien oder die Erweiterung von Betriebsanlagen, was die Wettbewerbsfähigkeit von Schreinereien beeinträchtigt.

Fehlende Kalkulation der Stundensätze

Ein weiteres Problem, das Schreinereien in Deutschland betrifft, ist die fehlende Kalkulation der Stundensätze. Viele Schreinereien sind sich nicht bewusst, wie viel sie für ihre Dienstleistungen berechnen sollten, um ihre Betriebskosten zu decken und gleichzeitig einen angemessenen Gewinn zu erzielen. Eine falsche Kalkulation der Stundensätze führt dazu, dass Schreinereien entweder zu hohe oder zu niedrige Preise berechnen, was sich auf ihre Wettbewerbsfähigkeit auswirkt. Schreinereien müssen daher lernen, ihre Kosten genau zu kalkulieren und ihre Stundensätze entsprechend anzupassen, um wettbewerbsfähig zu bleiben.

Fehlende Nachfolgelösungen

Ein weiteres Problem, das Schreinereien in Deutschland betrifft, ist das Fehlen von Nachfolgelösungen. Viele Schreinereien werden von älteren Schreinern geleitet, die in naher Zukunft in den Ruhestand gehen werden. Das Fehlen von Nachfolgern kann dazu führen, dass Schreinereien gezwungen sind, ihre Betriebe zu schließen oder an andere Unternehmen zu verkaufen. Dies beeinträchtigt nicht nur die Wettbewerbsfähigkeit von Schreinereien, sondern führt auch dazu, dass das traditionelle Handwerk.

Dem Ende entgangen

„Als wir die Zusammenarbeit mit CORPASS begannen, hatten wir die Hoffnung für unser Unternehmen schon aufgegeben. Die Geschichte von vier Generationen war kurz davor in Trümmern zu liegen. Durch CORPASS haben wir die Krise gemeistert und sind heute wieder ein gesundes Unternehmen!“.

Inhaberpaar, anonym

Erfolgreiche Partnerschaft

„Die Krise kam nicht über Nacht, aber mir haben die Mittel und Wege gefehlt, um mich aus dieser Situation zu befreien. Die partnerschaftliche Zusammenarbeit mit CORPASS hat mir eine Perspektive gegeben. So konnte ich zu alter Kraft zurückfinden“.

Inhaber einer Traditionsschreinerei, anonym

Neu Kraft und Energie

„Uns haben in der Krise unseres Unternehmens Richtung, Energie und Kraft gefehlt. CORPASS hat uns genau dort angenommen, betreut, gestärkt und vor allem in jedem erdenklichen Detail unterstützt. Ohne CORPASS hätte sich unser Leben sicher anders entwickelt. Heute schauen wir geläutert und gestärkt auf die Krise zurück!“.

Bruderpaar, anonym

IHR ANSPRECHPARTNER

OLIVER SIEBENLIST

Master of Business Consulting, Geschäftsführer und Senior Berater

KONTAKT